Altdeutsche Kartoffelsuppe

Die Kartoffelsuppe. Sehr vielseitig machbar, mal mit Speck, mit viel Zwiebeln oder mit Würstchen.

Ich habe aus der Kartoffelsuppe eine Cremige Variante mit Pfifferling-Einlage gemacht. Mann und Kind hat es wunderbar geschmeckt – daher möchte ich Euch das Rezept nicht vorenthalten.

Die Zutaten hierfür holt ihr am besten auf dem Wochenmarkt oder Großmarkt. Denn das Gemüse ist hier wirklich frisch und ihr bekommt es einfach oftmals deutlich günstiger als im Supermarkt.

Kartoffelsuppe

Das kommt rein:

  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 1 Stange Porree
  • 300g Karotten
  • 100g Sellerie
  • 1 Zwiebel
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • 200g Creme Fraiche
  • 40g Butter
  • Lorbeerblätter
  • Majoran
  • Salz & Pfeffer
  • Muskatnuss

Für die Einlage:

  • 300g Pfifferlinge (frisch oder TK)
  • 1 Zwiebel
  • 20g Butter
  • Petersilie

Zutaten

So wird´s gemacht:

Die Kartoffeln schälen und in würfel schneiden. Die Karotten schälen, spitzen und enden abschneiden, Sellerie schälen, schlechte Stellen rausschneiden – ebenfalls beides würfeln.

Den Porree längs halbieren, die dunkelgrünen Blätter wegschneiden und den Porree gut waschen und in scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und mit Lorbeerblättern spicken.

Den Sellerie und die Karotten in der Butter andünsten. Die gespickte Zwiebel, die Kartoffeln und die Gemüsebrühe hinzufügen, aufkochen und für 20 Minuten mit Deckel bei mittlere Hitze kochen lassen.

köcheln lassen

Währenddessen die Pfifferlinge (wenn sie frisch sind) evtl. mit einem Pinsel säubern, unter klarem Wasser abspülen und trocken tupfen. (Bei TK Pilzen diese für 5 Minuten in heißes Wasser legen und anschließend trocken tupfen)

Die Zwiebel in feine würfel schneiden und in zerlassener Butter andünsten. Die Pfifferlinge hinzugeben und für 5 Minuten mitdünsten – beiseite Stellen.

pfifferlinge

Den gewaschenen und abgetropften Porree zur Suppe geben und nochmals 10 Minuten mit Deckel köcheln lassen. Anschließend die gespickte Zwiebel rausnehmen. Ca. 1/3 der Suppe aus dem Topf schöpfen und gut pürieren. Creme Fraiche einrühren und wieder zur restlichen Suppe in den Topf geben. Alles gut miteinander vermengen und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Majoran abschmecken.

porree

Die Suppe in Servierschalen geben, die Pfifferlinge mit den Zwiebeln auf die Suppe legen und alles mit Petersilie bestreuen.

suppe

Guten Appetit!

Bilder und Text: Ann-Kristin Hönig

//

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s